• 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg

Der Bedarf an zusätzlicher Nutzfläche wurde mit dem Ausbau des bestehenden Unterstandes gelöst.
Nebst dem erweiterten Zugang mit Garderobe, konnte ein geräumiger Arbeits- und Hauswirtschaftsbereich geschaffen werden. Die Ausführung erfolgte in einer Holzkontruktion, die in die bestehende Metallbaustruktur eingebaut wurde.
Während der Eingang einen transparenten, übereckverglasten Auftakt bildet, werden die rückwertigen Arbeitsbereiche über das Stirnlicht und eine Dachluke belichtet. Die Verkleidung der Fassade ist mit wetterresistenten Duripanelplatten ausgeführt.